Gruppe Ortsgeschichte und Genealogie

Geschichte lebendig machen. Bild von Comfreak auf Pixabay

Ortsgeschichte und Genealogie - Unter diesem Namen wirkt seit 2009 ein aktives Team von derzeit 15 Frauen und Männern, an einem gemeinsamen Ziel im Auge haben: Der Heimatverein Altenberge e.V. bemüht sich, das "Historische Gedächtnis" unseres Ortes zu erweitern. 

 

Im Keller des Rathauses liegen wohlverwahrt, restauriert und gut verzeichnet die Archiv-Akten der Gemeinde Altenberge, die mit dem Jahr 1815 beginnen. Sie fristen dort ein einsames Dasein. Aus diesen Akten kann man unter anderen ersehen: 

  • wie die Bürgermeister, der Gemeinderat oder die Verwaltung gearbeitet haben,
  • welche Ärzte, Hebammen, Apotheken es in Altenberge gab und 
  • wie die Einrichtung eines Krankenhauses aussah, 
  • wie die Schulen geführt wurden, 
  • welche Gastwirtschaften es gab.

Es gibt Akten über die Förderung der Landwirtschaft, über Kriegsschäden, über die Aufnahme von Flüchtlingen und Evakuierten, Aufgebote, Geburtsanzeigen und Todesbescheinigungen, Begräbniswesen, Hoch- und Tiefbau. Im Bistumsarchiv lagert das ältere Archiv unserer Pfarrgemeinde St. Johannes Baptist. Im Staatsarchiv Münster findet man viele Akten über das Schulwesen, über die Auswanderungen aus Altenberge im 19. Jahrhundert und über unsere Vereine. Wir haben die Personenstandsregister gem. den gesetzlichen Bestimmungen in 

Datenbanken verfügbar gemacht. Das „Grundgerüst" für die Darstellung der Geschichte unseres Orts im 19. und 20. Jahrhundert ist also vorhanden. 

 

Doch es sind eben nur trockene Verwaltungsakten. Wir aber wollen genauer wissen, wie unsere Eltern und Vorfahren gelebt haben und wollen solche Erkenntnisse späteren Generationen weiter vermitteln. 

 

Ihre Mithilfe ist gefragt: 

Wir benötigen Ihre Mithilfe - und sagen Sie bitte nicht gleich: "Wir haben nichts an alten Dokumenten!"

 

Helfen können Sie uns beispielsweise mit alten Fotos, Totenzetteln, Feuer- und Gebäudeversicherungspolicen (mit Beschreibungen ihres Hauses), Pacht- und Mietverträgen, Bau- und Umbaugenehmigungen, gewerblichen Konzessionsgenehmigungen und anderem mehr. 

 

Und wenn Sie etwas nicht lesen können, so helfen wir Ihnen, den Schriftstücken ein Gesicht zu geben und ihre Vergangenheit lebendig werden zu lassen. 

 

Haben Sie noch Stammbäume und ggf. aus der NS-Zeit so genannte „Ariernachweise"? 

  • alte Fotos 
  • Urkunden 
  • Feuer- und Gebäudeversicherungspolicen (mit Beschreibungen des Bauwerks), 
  • Pacht- und Mietverträge, 
  • Erb- und Übergabeverträge 
  • Akten und Pläne für Hoch- und Tiefbau 
  • Bau- und Umbaugenehmigungen 
  • Verträge aller Art 

 

Fast jedes alte Blatt Papier, das sich in Ihren Akten befindet und das wir kopieren oder fotografieren können, würde das Mosaik unserer Ortsgeschichte klarer und deutlicher werden lassen. Sie bekommen Ihre Originale selbstverständlich zurück. Schauen Sie einmal nach und sagen Sie uns Bescheid. Auf Wunsch kommen wir auch gern zu Ihnen nach Hause. 

 

Regelmäßige Treffen mit Gedanken- und Erfahrungsaustausch jeweils am 2. Montag im Monat ab 19.30 Uhr in Stenings Scheune. Interessierte Gäste sind herzlich willkommen. 
 

Sprechen Sie uns an, Sie erreichen uns unter: info@heimatverein-altenberge.de

 

Kontakt

Heimatverein Altenberge
Friedhofstr. 9
48341 Altenberge


info[at]heimatverein-altenberge.de

... mit Weitblick ins Münsterland.