Mit dem E-Bike sicher unterwegs.

 

Pedelecs sind mit ihrem eingebauten Rückenwind ein tolles Erlebnis von Mobilität. Doch leider zeigen Unfallstatistiken immer wieder, dass viele Pedelec-Besitzer die höheren Geschwindigkeiten und längeren Bremswege nicht richtig einschätzen können. 

Daher veranstalten wir am Dienstag den 29. September zusammen mit der Verkehrswacht Münster zwei E-Bike-Kurse. Die Verkehrswacht unterstützt uns dabei nicht nur mit Rat und Tat, sondern auch mit einem Simulator. Der erste Kurs startet um 09:00 Uhr, der Zweite um 13:30 Uhr, jeweils  in Stenings Scheune

 

Das Programm umfasst jeweils eine Stunde Theorie und zwei Stunden Praxis. Es richtet sich vor allem an ältere Mitbürger, die sich auf ihrem E-Bike noch unsicher fühlen. Weitere Infos zum Programm, findet ihr in diesem Flyer (Wir bieten zu beiden Uhrzeiten das Programm von Kurs 1 an).

 

Für Mitglieder des Heimatvereins ist die Teilnahme kostenlos, Nicht-Mitglieder können für 10€ teilnehmen. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Anmeldung und Fragen bitte telefonisch an Werner Witte (02505 2074) oder unser Kontaktformular.


 Huckepack-Tour mit Auto und Fahrrad - Der Süden des Kreis Warendorf

 

Am letzten August-Sonntag haben wir es in der Corona-Zeit wieder gewagt, wieder eine Huckepack-Tour mit Auto und Fahrrad zu starten. Bei schönem Wetter, und das erfreut Radfahrer ja immer, trafen die Teilnehmer am Gooiker Platz in Altenberge ein. Wie geplant ging es um halb Zehn los Richtung Beckum. Auf einem Parkplatz angekommen hatten die Autos hatten Pause und die Räder berührten wieder den Boden.

 

Gut 52 km Fahrradroute lagen vor den Teilnehmern. Zunächst durch die münsterländische Parklandschaft Richtung Oelde. Dabei luden vergangene und aktuelle Industriekultur zum Entdecken ein. Gegen Mittag erreichte die Truppe das ehemalige Gelände der Landesgartenschau in Oelde. Hier, in Sichtweite der bekannten Pott's Brauerei war es Zeit, eine Mittagspause einzulegen. Statt wie sonst gemeinsam ein schönes Lokal aufzusuchen, packte jeder seine mitgebrachte Verpflegung aus, ein Fahrrad-Picknick, warum nicht ;-)

Gut gestärkt machten sich alle Teilnehmer anschließend wieder auf den Weg zum Ausgangspunkt der Tour. 

 

Wer sich die Tour genauer ansehen oder sie einmal nachfahren möchte, kann dies über das Widget unter diesem Beitrag gerne tun. Walter Hullerum stellt uns seine Planung mit Naviki freundlicherweise zur Verfügung. Ein Klick auf das Widget leitet auf den Routenplaner von Naviki weiter. Dort lässt sich die Route auch als GPS-Datei herunter laden.

 

Die nächste Tour ist im Moment für den 20. September geplant. Wer daran teilnehmen möchte, halte sich schon mal den Termin im Kalender frei. Weitere Informationen stellen wir zeitnah hier ein.

Symbolbild, aus bekannten Gründen haben wir auf ein Gruppenfoto verzichtet.
Symbolbild, aus bekannten Gründen haben wir auf ein Gruppenfoto verzichtet.


Kneipenquiz in Heimathaus in Altenberge

 

Am Mittwoch, 23. September 2020 wird ab 19:30 Uhr in Altenberge gerätselt! Meldet euch schnell an und seid dabei!

 

Wir freuen uns, im September Ausrichter für ein Kneipen-Quiz der Quizfreunde zu sein. Wenn es am Mittwochabend losgeht, wird in acht unterschiedlichen Fragerunden eifrig gerätselt. Gesammelt werden dabei Punkte für richtige Antworten. Das Team mit den meisten Punkten gewinnt. Der Moderator stellt die Fragen und ihr schreibt die Antworten für euer Team auf einen vorbereiteten Antwortbogen.

 

Ganz klar: Spaß und ein geselliger Abend stehen hier im Vordergrund. Und das Beste, ein paar coole Preise gibt es auch noch! Die Hauptpreise gibt es für die drei besten Teams, und auch die anderen gehen nicht ohne Preise nach Hause.

 

Lust bekommen, mitzumachen? So geht's:

  • Bildet ein kleines Team (2 bis 6 Spieler)
  • Meldet euch beim Heimatverein Altenberge per Mail (info@heimatverein-altenberge.de) bzw. bei Werner Witte unter der Nummer 02505-2074 (in der Zeit von 16 bis 21 Uhr) für das Quiz an und reserviert euch direkt einen Tisch für den Abend.
  • Einlass ist ab 19:00 Uhr
  • Beginn des Quiz ist um 19:30 Uhr - Ende ca. 21:45 Uhr
  • Ort: Heimathaus Altenberge | Friedhofstr. 9 | 48341 Altenberge
  • Teilnahme: 5,00€ pro Person
  • Infos gibt es auch auf der Webseite www.quizfreunde.de

 (Eingestellt, Dienstag 25.8.2020)


Symbolische Scheckübergabe am Heimathaus. Foto: Bettina Laerbusch
Symbolische Scheckübergabe am Heimathaus. Foto: Bettina Laerbusch

Heimatverein erhält 25.000 Euro aus Bundesmitteln für Museumserweiterung

Erfolg für „rühriges Trüppchen"

 

„Herzlichen Glückwunsch", sagte Bürgermeister Jochen Paus aus vollem Herzen. Der galt dem Heimatverein und speziell dessen Vorsitzendem Franz Müllenbeck. 25.000 Euro hat sich der Verein sozusagen

erkämpft. Der Bürgermeister hatte davon erst in letzter Minute erfahren und war am Freitagmorgen hocherfreut ,,Das ist gut für den Heimatverein und gut für die Gemeinde." (Bild und Text: Bettina Laerbusch)

 

ALTENBERGE 21. August 2020, Frühstück gab's erst einmal am Freitagmorgen im Heimathaus. Gemütlich war's, die Atmosphäre entspannt. Mit dabei: die Archäologin Dr. Greta Civis vom Deutschen Verband für Archäologie; Marc Henrichmann, seines Zeichens CDU-Abgeordneter des Deutschen Bundestags; Bürgermeister Jochen Paus; Bürgermeisterkandidaten und natürlich Mitglieder des Heimatvereines, allen voran: Vorsitzender Franz Müllenbeck. 

 

„Der Termin heute wurde ohne mich festgelegt", ergriff der launig das Wort, ,,aber das ist okay. Wenn es Geld gibt, sind wir immer da", ließ er vor allem Greta Civis wissen. Die hatte zwar keinen Koffer mit Scheinen dabei, auch keinen Scheck, wohl aber die definitive Zusage, dass der Heimatverein einen Zuschuss zur Erweiterung des Museums bekommt: 25 000 Euro. ,,Sie werden jetzt erst einen Vertrag zugesandt bekommen, dann wird das Geld überwiesen", erläuterte Civis. 

 

Die Mittel aus der Maßnahme „Soforthilfeprogramm Heimatmuseum" stammen aus dem Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung" des Bundeslandwirtschaftsministeriums. Damit werden unter anderem regionale Museen in Betrieb und Weiterentwicklung gestärkt. Durchgeführt wird das Soforthilfeprogramm vom Deutschen Verband für Archäologie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Museumsbund. Mächtig, räumte Müllenbeck selbstkritisch-schmunzelnd ein, sei er Greta Civis auf die Nerven gegangen.

 

Ein „rühriges Trüppchen" sei der Heimatverein, lobte Henrichmann. Gerne habe er sich für den Verein stark gemacht. Bürgermeister Paus bezeichnete sich selbst als „staunenden Beobachter". Dass der Heimatverein diese Summe erhalten werde, ,,habe ich zeitgleich mit dem Termin heute morgen erfahren".

Paus weiter: ,,Herzlichen Glückwunsch, das ist gut für den Heimatverein und gut für die Gemeinde".

 

Der Heimatverein wird im Dachgeschoss jetzt zwei Räume renovieren und Vitrinen anschaffen. Ziel ist es, die bereits vorhandenen Exponate professionell zu präsentieren.

 

(Quelle: WN vom 22. August 2020)


Den Erlös von 600 Euro überreichten die Initiatoren des Spielewochenendes der Kinderkrebshilfe Münster. Foto: Simon Proost
Den Erlös von 600 Euro überreichten die Initiatoren des Spielewochenendes der Kinderkrebshilfe Münster. Foto: Simon Proost

Scheckübergabe an die Kinderkrebshilfe

Spiele-Event: Erlös gespendet

 

Auf die Spiele, fertig, los! Der Kreis Steinfurt spielt: 600 Euro aus Erlösen und Spenden haben die lnitiatoren jetzt der Kinderkrebshilfe Münster überweisen. ,,Der Dank hierfür gilt nicht nur den Helfern vor Ort, sondern auch der Gemeinde Altenberge, dem Familienbündnis Altenberge sowie dem Heimatverein Altenberge", schreiben die Initiatoren.

 

ALTEN BERGE Das Wochenende „Der Kreis Steinfurt spielt" liegt zwar Corona-bedingt schon etwas zurück, dennoch haben es sich die Initiatoren nicht nehmen lassen, nun die Spende an die Kinderkrebshilfe Münster zu übergeben, heißt es in einem Pressebericht der Organisatoren. Die Erlöse aus dem Spielewochenende sowie die Spenden aus dem gut angenommenen Spieleflohmarkt summierten sich

auf 600 Euro. 

„Ein tolles Ergebnis, insbesondere wenn man bedenkt, dass der zweite Tag leider nach wenigen Stunden abgebrochen werden musste. Der Dank hierfür gilt nicht nur den zahlreichen Helfern vor Ort, sondern auch der Gemeinde, dem Familienbündnis sowie dem Heimatverein, die sich für dieses Event stark gemacht und bei der Auswahl eines geeigneten Veranstaltungsortes tatkräftig unterstützt haben", informieren die Initiatoren weiter.  Firmen hätten Spiele kostenlos zur Verfügung gestellt, außerdem habe es zwei Spieleerklärer gegeben, ,,die mit ihrem breiten Wissen bei der passenden Auswahl der Spiele halfen". 

 

500 Spiele standen bereit 

 

Während der beiden Veranstaltungstage habe es strahlende Gesichter gegeben, bei Jung oder Alt, bei Familien, in der Clique. Über 500 Spiele standen nach Angaben der Initiatoren bereit. Alle Beteiligten seien sich einig gewesen: ,,Das müssen wir auf jeden Fall im nächsten Jahr wiederholen:' Und so soll, wenn es Corona denn zulässt, auch im nächsten Jahr wieder ein ganzes Wochenende lang gespielt und gelacht werden, wenn es wieder heißt: ,,Auf die Spiele, fertig, los! Der Kreis Steinfurt spielt:'

 

Bis dahin sind alle Spielebegeisterten und die, die es noch werden wollen, eingeladen, bei „Spiele für Groß & Klein im Heimatverein" vorbeizuschauen, wo einmal im Monat sonntags und donnerstags in den Räumlichkeiten des Heimatvereins gespielt wird. Auch hier steht mit über 200 Spielen eine große Auswahl zum Ausprobieren bereit. 

 

Beim Heimatverein geht es weiter

 

Die nächsten Termine immer sonntags von 14 bis 18 Uhr sind der 20. September, der 18. Oktober und der 15. November sowie donnerstags von 19 bis 22 Uhr der 10. September, der 8. Oktober und der 5. November. Von Skip Bo über Rummikub bis zum neuen Spiel des Jahres 2020 „Pictures" ist alles dabei.

 

(Quelle: WN vom 22. August 2020)

Kontakt

Heimatverein Altenberge
Friedhofstr. 9
48341 Altenberge


info[at]heimatverein-altenberge.de

... mit Weitblick ins Münsterland.